Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übern­immt kein­er­lei Gewähr für die Aktu­al­ität, Richtigkeit und Voll­ständigkeit der bere­it­gestell­ten Infor­ma­tio­nen auf unserer Web­site. Haf­tungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schä­den materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nicht­nutzung der darge­bote­nen Infor­ma­tio­nen bzw. durch die Nutzung fehler­hafter und unvoll­ständi­ger Infor­ma­tio­nen verur­sacht wur­den, sind grund­sät­zlich aus­geschlossen, sofern seit­ens des Autors kein nach­weis­lich vorsät­zliches oder grob fahrläs­siges Ver­schulden vor­liegt.
Alle Ange­bote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich aus­drück­lich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Ange­bot ohne geson­derte Ankündi­gung zu verän­dern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröf­fentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Ver­weise und Links

Bei direk­ten oder indi­rek­ten Ver­weisen auf fremde Web­seiten (“Hyper­links”), die außer­halb des Ver­ant­wor­tungs­bere­iches des Autors liegen, würde eine Haf­tungsverpflich­tung auss­chließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhal­ten Ken­nt­nis hat und es ihm tech­nisch möglich und zumut­bar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu ver­hin­dern.
Der Autor erk­lärt hier­mit aus­drück­lich, dass zum Zeit­punkt der Linkset­zung keine ille­galen Inhalte auf den zu ver­link­enden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukün­ftige Gestal­tung, die Inhalte oder die Urhe­ber­schaft der verlinkten/​verknüpften Seiten hat der Autor kein­er­lei Ein­fluss. Deshalb dis­tanziert er sich hier­mit aus­drück­lich von allen Inhal­ten aller ver­link­ten /​verknüpften Seiten, die nach der Linkset­zung verän­dert wur­den. Diese Fest­stel­lung gilt für alle inner­halb des eige­nen Inter­ne­tange­botes geset­zten Links und Ver­weise sowie für Fremdein­träge in vom Autor ein­gerichteten Gäste­büch­ern, Diskus­sions­foren, Linkverze­ich­nis­sen, Mail­inglis­ten und in allen anderen For­men von Daten­banken, auf deren Inhalt externe Schreibzu­griffe möglich sind. Für ille­gale, fehler­hafte oder unvoll­ständige Inhalte und ins­beson­dere für Schä­den, die aus der Nutzung oder Nicht­nutzung solcher­art darge­botener Infor­ma­tio­nen entste­hen, haftet allein der Anbi­eter der Seite, auf welche ver­wiesen wurde, nicht der­jenige, der über Links auf die jew­eilige Veröf­fentlichung lediglich verweist.

Urhe­ber– und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Pub­lika­tio­nen die Urhe­ber­rechte der ver­wen­de­ten Bilder, Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte zu nutzen oder auf lizen­zfreie Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte zurück­zu­greifen.
Alle inner­halb des Inter­ne­tange­botes genan­nten und ggf. durch Dritte geschützten Marken– und Waren­ze­ichen unter­liegen uneingeschränkt den Bes­tim­mungen des jew­eils gülti­gen Kennze­ichen­rechts und den Besitzrechten der jew­eili­gen einge­tra­ge­nen Eigen­tümer. Allein auf­grund der bloßen Nen­nung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Marken­ze­ichen nicht durch Rechte Drit­ter geschützt sind!
Das Copy­right für veröf­fentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfäl­ti­gung oder Ver­wen­dung solcher Grafiken, Ton­doku­mente, Videose­quen­zen und Texte in anderen elek­tro­n­is­chen oder gedruck­ten Pub­lika­tio­nen ist ohne aus­drück­liche Zus­tim­mung des Autors nicht gestattet.

Daten­schutz

Sofern inner­halb des Inter­ne­tange­botes die Möglichkeit zur Eingabe per­sön­licher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preis­gabe dieser Daten seit­ens des Nutzers auf aus­drück­lich frei­williger Basis. Die Inanspruch­nahme und Bezahlung aller ange­bote­nen Dien­ste ist – soweit tech­nisch möglich und zumut­bar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseu­do­nyms ges­tat­tet. Die Nutzung der im Rah­men des Impres­sums oder ver­gle­ich­barer Angaben veröf­fentlichten Kon­tak­t­daten wie Postan­schriften, Tele­fon– und Faxnum­mern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­forderten Infor­ma­tio­nen ist nicht ges­tat­tet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von soge­nan­nten Spam-​Mails bei Ver­stössen gegen dieses Ver­bot sind aus­drück­lich vorbehalten.

Sie kön­nen die Spe­icherung der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung Ihrer Browser-​Software ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen dieser Web­site vol­lum­fänglich wer­den nutzen kön­nen. Sie kön­nen darüber hin­aus die Erfas­sung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Web­site bezo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-​Adresse) an Google sowie die Ver­ar­beitung dieser Daten durch Google ver­hin­dern, indem sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bare Browser-​Plugin herun­ter­laden und instal­lieren http://​tools​.google​.com/​d​l​p​a​g​e​/​g​a​o​p​t​o​u​t​?​h​l​=​d​e.

Quelle: Dis­claimer von Haf​tungsauss​chluss​-Vor​lage​.de und Daten​schutzge​setz​.de

Ver­ant­wortliche Stelle im Sinne der Daten­schutzge­setze, ins­beson­dere der EU-​Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Merkur Bil­dungs­fo­rum GmbH
Kaiser-​Wilhelm-​Strasse 66
67059 Lud­wigshafen
HRB 2732 Amts­gericht Lud­wigshafen
Rechts­form: GmbH, Sitz der Gesellschaft: Lud­wigshafen
Tele­fon 0621 627772
Tele­fax 0621 627707
Geschäfts­führer: Alexan­der Werner

Ihre Betrof­fe­nen­rechte

Unter den angegebe­nen Kon­tak­t­daten unseres Daten­schutzbeauf­tragten kön­nen Sie jed­erzeit fol­gende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespe­icherten Daten und deren Verarbeitung,
  • Berich­ti­gung unrichtiger per­so­n­en­be­zo­gener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespe­icherten Daten,
  • Ein­schränkung der Daten­ver­ar­beitung, sofern wir Ihre Daten auf­grund geset­zlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen,
  • Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung Ihrer Daten bei uns und
  • Datenüber­trag­barkeit, sofern Sie in die Daten­ver­ar­beitung eingewil­ligt haben oder einen Ver­trag mit uns abgeschlossen haben.

Sofern Sie uns eine Ein­willi­gung erteilt haben, kön­nen Sie diese jed­erzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie kön­nen sich jed­erzeit mit einer Beschw­erde an die für Sie zuständige Auf­sichts­be­hörde wen­den. Ihre zuständige Auf­sichts­be­hörde richtet sich nach dem Bun­des­land Ihres Wohn­sitzes, Ihrer Arbeit oder der mut­maßlichen Ver­let­zung. Eine Liste der Auf­sichts­be­hör­den (für den nichtöf­fentlichen Bere­ich) mit Anschrift finden Sie unter: https://​www​.bfdi​.bund​.de/​D​E​/​I​n​f​o​t​h​e​k​/​A​n​s​c​h​r​i​f​t​e​n​_​L​i​n​k​s​/​a​n​s​c​h​r​i​f​t​e​n​_​l​i​n​k​s​-​n​o​d​e​.​h​t​m​l.

Zwecke der Daten­ver­ar­beitung durch die ver­ant­wortliche Stelle und Dritte

Wir ver­ar­beiten Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten nur zu den in dieser Daten­schutzerk­lärung genan­nten Zwecken. Eine Über­mit­tlung Ihrer per­sön­lichen Daten an Dritte zu anderen als den genan­nten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre per­sön­lichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre aus­drück­liche Ein­willi­gung dazu erteilt haben,
  • die Ver­ar­beitung zur Abwick­lung eines Ver­trags mit Ihnen erforder­lich ist,
  • die Ver­ar­beitung zur Erfül­lung einer rechtlichen Verpflich­tung erforder­lich ist,

die Ver­ar­beitung zur Wahrung berechtigter Inter­essen erforder­lich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein über­wiegen­des schutzwürdi­ges Inter­esse an der Nichtweit­er­gabe Ihrer Daten haben.

Löschung bzw. Sper­rung der Daten

Wir hal­ten uns an die Grund­sätze der Daten­ver­mei­dung und Datensparsamkeit. Wir spe­ich­ern Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erre­ichung der hier genan­nten Zwecke erforder­lich ist oder wie es die vom Geset­zge­ber vorge­se­henen vielfälti­gen Spe­icher­fris­ten vorse­hen. Nach Fort­fall des jew­eili­gen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fris­ten wer­den die entsprechen­den Daten rou­tinemäßig und entsprechend den geset­zlichen Vorschriften ges­perrt oder gelöscht.

Erfas­sung all­ge­meiner Infor­ma­tio­nen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Web­site zugreifen, wer­den automa­tisch mit­tels eines Cook­ies Infor­ma­tio­nen all­ge­meiner Natur erfasst. Diese Infor­ma­tio­nen (Server-​Logfiles) bein­hal­ten etwa die Art des Web­browsers, das ver­wen­dete Betrieb­ssys­tem, den Domain­na­men Ihres Internet-​Service-​Providers und ähn­liches. Hier­bei han­delt es sich auss­chließlich um Infor­ma­tio­nen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Per­son zulassen.

Diese Infor­ma­tio­nen sind tech­nisch notwendig, um von Ihnen ange­forderte Inhalte von Web­seiten kor­rekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Inter­nets zwin­gend an. Sie wer­den ins­beson­dere zu fol­gen­den Zwecken verarbeitet:

  • Sich­er­stel­lung eines prob­lem­losen Verbindungsauf­baus der Website,
  • Sich­er­stel­lung einer rei­bungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswer­tung der Sys­tem­sicher­heit und –sta­bil­ität sowie
  • zu weit­eren admin­is­tra­tiven Zwecken.

Die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten basiert auf unserem berechtigten Inter­esse aus den vor­ge­nan­nten Zwecken zur Daten­er­he­bung. Wir ver­wen­den Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Per­son zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die ver­ant­wortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.

Anonyme Infor­ma­tio­nen dieser Art wer­den von uns ggfs. sta­tis­tisch aus­gew­ertet, um unseren Inter­ne­tauftritt und die dahin­ter­ste­hende Tech­nik zu optimieren.

SSL-​Verschlüsselung

Um die Sicher­heit Ihrer Daten bei der Über­tra­gung zu schützen, ver­wen­den wir dem aktuellen Stand der Tech­nik entsprechende Ver­schlüs­selungsver­fahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Kon­tak­t­for­mu­lar

Treten Sie bzgl. Fra­gen jeglicher Art per E-​Mail oder Kon­tak­t­for­mu­lar mit uns in Kon­takt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kon­tak­tauf­nahme Ihre frei­willige Ein­willi­gung. Hier­für ist die Angabe einer vali­den E-​Mail-​Adresse erforder­lich. Diese dient der Zuord­nung der Anfrage und der anschließen­den Beant­wor­tung der­sel­ben. Die Angabe weit­erer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben wer­den zum Zwecke der Bear­beitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfra­gen gespe­ichert. Nach Erledi­gung der von Ihnen gestell­ten Anfrage wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Daten automa­tisch gelöscht.

Ver­wen­dung von Script­bib­lio­theken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserüber­greifend kor­rekt und grafisch ansprechend darzustellen, ver­wen­den wir auf dieser Web­site Script­bib­lio­theken und Schrift­bib­lio­theken wie z. B. Google Web­fonts (https://​www​.google​.com/​w​e​b​f​o​n​t​s​/). Google Web­fonts wer­den zur Ver­mei­dung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers über­tra­gen. Falls der Browser die Google Web­fonts nicht unter­stützt oder den Zugriff unterbindet, wer­den Inhalte in einer Stan­dard­schrift angezeigt.

Der Aufruf von Script­bib­lio­theken oder Schrift­bib­lio­theken löst automa­tisch eine Verbindung zum Betreiber der Bib­lio­thek aus. Dabei ist es the­o­retisch möglich – aktuell allerd­ings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechen­der Bib­lio­theken Daten erheben.

Die Daten­schutzrichtlinie des Bib­lio­thek­be­treibers Google finden Sie hier: https://​www​.google​.com/​p​o​l​i​c​i​e​s​/​p​r​i​v​a​c​y​/

Ver­wen­dung von Adobe Typekit

Wir set­zen Adobe Type­kit zur visuellen Gestal­tung unserer Web­site ein. Type­kit ist ein Dienst der Adobe Sys­tems Soft­ware Ire­land Ltd. der uns den Zugriff auf eine Schrif­tarten­bib­lio­thek gewährt. Zur Ein­bindung der von uns benutzten Schrif­tarten, muss Ihr Browser eine Verbindung zu einem Server von Adobe in den USA auf­bauen und die für unsere Web­site benötigte Schrif­tart herun­ter­laden. Adobe erhält hier­durch die Infor­ma­tion, dass von Ihrer IP-​Adresse unsere Web­site aufgerufen wurde. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Adobe Type­kit finden Sie in den Daten­schutzhin­weisen von Adobe, die Sie hier abrufen kön­nen: www​.adobe​.com/​p​r​i​v​a​c​y​/​t​y​p​e​k​i​t​.​h​t​m​l

Ver­wen­dung von Google Maps

Diese Web­seite ver­wen­det Google Maps API, um geo­graphis­che Infor­ma­tio­nen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps wer­den von Google auch Daten über die Nutzung der Karten­funk­tio­nen durch Besucher erhoben, ver­ar­beitet und genutzt. Nähere Infor­ma­tio­nen über die Daten­ver­ar­beitung durch Google kön­nen Sie den Google-​Datenschutzhinweisen ent­nehmen. Dort kön­nen Sie im Daten­schutz­cen­ter auch Ihre per­sön­lichen Datenschutz-​Einstellungen verändern.

Aus­führliche Anleitun­gen zur Ver­wal­tung der eige­nen Daten im Zusam­men­hang mit Google-​Produkten finden Sie hier.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behal­ten uns vor, diese Daten­schutzerk­lärung anzu­passen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderun­gen entspricht oder um Änderun­gen unserer Leis­tun­gen in der Daten­schutzerk­lärung umzuset­zen, z.B. bei der Ein­führung neuer Ser­vices. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fra­gen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fra­gen zum Daten­schutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-​Mail oder wen­den Sie sich direkt an die für den Daten­schutz ver­ant­wortliche Per­son in unserer Organisation:

Tele­fon 0621 627772
Tele­fax 0621 627707
E-​Mail: ludwigshafen(at)merkur-forum.de

Die Daten­schutzerk­lärung wurde mit dem Datenschutzerklärungs-​Generator der active­Mind AG erstellt.

Mit Kom­pe­tenz im Büro einen Beruf­s­ab­schluss erwerben

Ein Bericht über den inten­siven aber erfol­gre­ichen Weg zur Exter­nen­prü­fung, zusam­menge­fasst aus den Erfahrun­gen vieler Absolventinnen.

Für einige Teil­nehmer unserer Weit­er­bil­dung „Kom­pe­tenz im Büro“ führt der Weg nach dem gut fünf­monatigem The­o­rie­un­ter­richt des Moduls 1 nicht direkt in ein Betrieb­sprak­tikum und danach in das Beruf­sleben, sie besuchen zunächst das Modul 2: die Vor­bere­itung auf die Exter­nen­prü­fung, aktuell zur Kauf­frau für Bürokom­mu­nika­tion. In knapp 2 Monaten wer­den sie die Prü­fun­gen vor der IHK able­gen – genauso wie die Azu­bis der drei­jähri­gen Rege­laus­bil­dung im dualen System.

Der Weg zur Prü­fung hält einige Stolper­fallen, Über­raschun­gen und Ner­ven­proben für die Teil­nehmer bereit. Am Ende sind sich jedoch alle einig: der Aufwand hat sich gelohnt!

Die fol­gen­den Sit­u­a­tio­nen beschreiben an einer Beispielper­son typ­is­che Ver­läufe und Entwick­lun­gen auf diesem span­nen­den Weg:

4 Wochen vor Kurs­be­ginn Modul 1:

Susanne Sieger hat einen Beratung­ster­min im Merkur Bil­dungs­fo­rum. Die Arbeit­sagen­tur hat ihr die Förderung einer sin­nvollen Weit­er­bil­dung in Aus­sicht gestellt. Susanne hatte vor 20 Jahren eine Aus­bil­dung zur Büroas­sis­tentin begonnen, diese jedoch nicht been­det, weil sich der kleine Simon Sieger angekündigt hat. Nach der Geburt ihres Kindes ver­brachte Susanne einige Jahre zuhause. Danach war sie bei ver­schiede­nen Arbeit­ge­bern oder Per­son­al­leas­ing­fir­men als Bürokraft beschäftigt, unter­brochen durch die Erziehungszeit für das zweite Kind, Nachzü­gler Sebas­t­ian Sieger. Die let­zte Teilzei­tanstel­lung liegt nun bere­its 9 Monate zurück.

Im Beratungs­ge­spräch wird schnell klar, dass Susanne eine Auf­frischung und Aktu­al­isierung ihrer Büro­ken­nt­nisse benötigt. Das Modul 1 des Kurses „Kom­pe­tenz im Büro“ bietet Susanne genau das. Als der Merkur-​Berater Susanne darauf aufmerk­sam macht, dass auf­grund ihrer Beruf­ser­fahrung (4 Jahre sind min­destens erforder­lich) eine Zulas­sung der IHK zur Prü­fung wahrschein­lich ist und ein Beruf­s­ab­schluss die Chan­cen auf dem Arbeits­markt deut­lich erhöht, ist Susanne zunächst skep­tisch: die let­zten Schul– und Prü­fungser­fahrun­gen liegen lange zurück und sind nicht immer pos­i­tiv – will/​kann sie sich dieser Her­aus­forderung wirk­lich stellen? Kann Sebas­t­ian, inzwis­chen 8 Jahre alt, über so eine lange Zeit ganztägig betreut wer­den? Wie wer­den Herr Sieger und die Söhne darauf reagieren, dass Mama jetzt noch einen Beruf­s­ab­schluss macht?

Kurs­be­ginn Modul 1:

Susanne hat sich mit einem Bil­dungsgutschein für das Modul 1 und das anschließende Betrieb­sprak­tikum bei Merkur angemeldet. Ihr Sohn Sebas­t­ian kann in der Grund­schule bis 16:00 Uhr betreut wer­den. Alles ist ziem­lich neu und unge­wohnt: 13 neue Mitschü­lerin­nen und zwei neue Mitschüler (Büroberufe sind also immer noch Frauen­berufe), neue Lern­in­halte, neue Dozen­ten, neues Umfeld, neue Regeln…

Zum Glück gibt es Pausen und Susanne erfährt, dass es den anderen Kursteil­nehmern ähn­lich geht wie ihr. Auch wenn alle ver­schiedene Biogra­phien haben: die Unsicher­heit, etwas Neues zu begin­nen und die Aus­sicht auf eine lange Zeit des Ler­nens verbindet sie.

Schnell wird auch klar, dass einige Mitschüler schon bessere Ken­nt­nisse mit­brin­gen als Susanne, sich z.T. schon bei der IHK die Zulas­sung zur Abschlussprü­fung besorgt haben. Andere jedoch haben weniger Vorken­nt­nisse, kom­men aus anderen Län­dern oder aus anderen Berufen und tun sich deshalb deut­lich schw­erer als Susanne.

Die ersten Prüfungen:

Nach ein paar Wochen ist schon so etwas wie Rou­tine eingekehrt: Teil­nehmer und Dozen­ten ken­nen sich, die Lern­in­halte der einzel­nen Fächer sind jetzt klar und auch das lange und aufmerk­same Sitzen im Unter­richt fällt nicht mehr so schwer wie zu Beginn. Glück­licher­weise gibt es nach­mit­tags in den let­zten bei­den Stun­den die Möglichkeit, Lern­stoff in der Gruppe oder mit einem Fach­lehrer zu ver­tiefen. Zuhause, denkt Susanne, hätte sie diese Zeit für Übun­gen nicht auf­brin­gen können.

Wenn da nicht die ersten angekündigten Prü­fun­gen wären: das „Lern­fach“ Spezielle Bürowirtschaft fällt Susanne inhaltlich zwar nicht schwer, aber all diese Fach­be­griffe… und das gezielte Antworten auf die Fragen…in EDV steht die erste Prü­fung zum europäis­chen Com­put­er­führerschein (ECDL) an, der auch im Kurs inte­gri­ert ist…und Buch­führung – wobei Susanne von sich selbst über­rascht ist, aus­gerech­net hier gute Fortschritte zu machen, denn damals in der Beruf­ss­chule hatte sie das Fach gehasst!

Nun, es hilft nichts, da muss Susanne jetzt durch. Und wer (Susanne selbst zuletzt) hätte es gedacht: die Noten sind gut oder sogar sehr gut.

Die Entschei­dung:

Susanne ist zwar manch­mal mit Kurs, Fam­i­lie und All­tag ziem­lich im Stress, aber es macht ihr auch Spaß zu ler­nen, vor allem in EDV, Englisch und Buch­führung läuft es viel besser, als Susanne ver­mutet hätte. Nach der Hälfte der Moduls 1 wird Susanne vom Merkur-​Berater nochmals auf die Möglichkeit der Exter­nen­prü­fung hingewiesen: die for­malen Voraus­set­zun­gen und die Leis­tun­gen in Modul 1 sprechen dafür. Susanne soll unverbindlich die Zulas­sung von der IHK prüfen lassen, in der Fam­i­lie besprechen, ob der Prü­fungsstress zuhause mit­ge­tra­gen wer­den kann und mit ihrem Arbeits­ber­ater die Förderung für Modul 2 klären.

Susanne ist zwar immer noch unsicher, aber die Vorstel­lung eines „echten“ Beruf­s­ab­schlusses reizt sie doch. Die Mitschüler, die eben­falls die Prü­fung machen wollen, motivieren Susanne zusät­zlich, es doch zu versuchen.

Vier Wochen später ist es soweit: mit IHK-​Zulassung, erweit­erter Förderung durch die Arbeit­sagen­tur und neu gewonnenem Mut beschließ Susanne, die Her­aus­forderung anzunehmen.

Kursende Modul 1 /​Kurs­be­ginn Modul 2

Am let­zten Tag von Modul 1 erhält Susanne ein sehr gutes Zeug­nis und muss sich von den Mitschülern, die jetzt ins Betrieb­sprak­tikum gehen, verabschieden.

Die verklein­erte Gruppe der Prü­fungsan­wär­terin­nen wurde von den Dozen­ten und der Schulleitung bere­its informiert, dass im Modul 2 das Tempo und die Anforderun­gen an das Ler­nen steigen wer­den. Das bekommt Susanne bere­its in der ersten Woche zu spüren: neuer Stoff, Wieder­hol­ung des alten Stoffs aus Modul 1, Ein­denken in die Prü­fungsan­forderun­gen der ver­schiede­nen Prü­fung­steile, zusät­zliches Ler­nen abends und am Woch­enende – was hat sich da nur zugemutet?

Das große Finale: IHK-​Abschlussprüfungen

Die knapp 8 Wochen Prü­fungsvor­bere­itung sind wie im Flug ver­gan­gen, trotz oder ger­ade wegen der sehr inten­siven Zeit. Susanne wun­dert sich, wie viele Infor­ma­tio­nen in ein Gehirn passen kön­nen und darüber, dass sie trotz zwis­chen­zeitlichem Max­i­mal­stress gut über die Run­den gekom­men ist. Die let­zten Zweifel aber bleiben: wird ihr Wis­sen aus­re­ichen, um alle Prü­fung­steile unter Zeit­druck und Ner­vosität zu beste­hen? Nach zwei über­stande­nen Prü­fungsta­gen darf Susanne endlich dur­chat­men: nach dem Woch­enende startet dann schon das Betrieb­sprak­tikum. Wie sind die Prü­fun­gen wohl ver­laufen? Susanne kann ihre eigene Leis­tung schlecht ein­schätzen: manches wusste sie nicht, anderes hat sie falsch gemacht und manch­mal hat die Prü­fungszeit nicht ausgereicht.

Nach drei Wochen dann endlich die Gewis­sheit: die Prü­fungsergeb­nisse sind da und Susanne hat alle Prü­fung­steile bestanden. Sie steht momen­tan sogar auf einer sicheren Schul­note 3, durch die mündliche Prü­fung, die in eini­gen Wochen stat­tfinden wird, hat Susanne sogar noch die Chance, eine 2 zu erre­ichen. Das ist ihr momen­tan aber egal: das Hauptziel ist erre­icht, die Prü­fung ist bestanden, die Mühe hat sich gelohnt und im Prak­tikum darf Susanne endlich mal wieder „richtig“ arbeiten und ihre neu erwor­be­nen Ken­nt­nisse anwenden.

Ihr per­sön­liches Fazit lautet: Viel Gewon­nen – Selb­stver­trauen, aktuelles Wis­sen und deut­lich verbesserte Chan­cen auf dem Arbeitsmarkt.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Lehrgang finden Sie in unserem Lehrgangs­folder hier: Folder FiB gesamt

Organ­isieren, kom­mu­nizieren, kalkulieren, ver­wal­ten, abrech­nen, nachver­fol­gen, buchen – die Auf­gaben einer Büro­fachkraft sind vielfältig. In der Regel beste­hen sie heute aus einem Mix ver­schiedener Anforderun­gen, der je nach Stel­len­pro­fil unter­schiedlich zusam­menge­setzt ist. Im Stel­len­markt finden sich diese Pro­file unter ganz unter­schiedlichen Berufs– und Tätigkeits­beze­ich­nun­gen, im Hin­ter­grund ste­hen aber immer diesel­ben Grundkompetenzen.

Zur effizien­ten Erledi­gung dieser Auf­gaben wird den Mitar­beit­ern in der Regel ein mit sog. Office-​Programmen aus­ges­tat­teter EDV-​Arbeitsplatz zur Ver­fü­gung gestellt, dazu eventuell noch speziellere kaufmän­nis­che Soft­ware. Deren pro­duk­tiver Ein­satz wird häu­fig ein­fach voraus­ge­setzt. Auch die vor­bere­i­t­ende Buch­führung findet sich immer öfter im Anforderung­spro­fil kaufmän­nis­cher (Teiilzeit-)Stellen. Aus diesem Grund wurde der Lehrgang um ein „Modul 2: Rechnungswesen/​Buchführung“ erweit­ert, mit dem die dafür notwendi­gen Kom­pe­ten­zen erwor­ben, erweit­ert oder aufge­frischt wer­den können.

Ger­ade nach einer Unter­brechung der Beruf­stätigkeit, oder bei einem Wech­sel aus einem lang aus­geübten Job ist es beson­ders wichtig, „up-​to-​date“ zu sein, und dies in seiner Bewer­bung doku­men­tieren zu kön­nen. Mit diesem Lehrgang frischen Sie Ihre Ken­nt­nisse auf, ergänzen und aktu­al­isieren sie, ler­nen sys­tem­a­tisch den PC als Arbeitsmit­tel zu nutzen und wer­den so
„Fit im Büro“.

Folder FiB gesamt

Folder